Startseite

Dipl.-Kfm. Jan Bolzen Steuerberater

Bürgerliche Kleidung ist keine Betriebsausgabe

Grundsätzlich handelt es sich bei Aufwendungen für bürgerliche Kleidung immer um notwendige Kosten der privaten Lebensführung.

Das gilt selbst dann, wenn die bürgerliche Kleidung ausschließlich beruflich getragen wird.
Ausgenommen davon ist spezielle Berufskleidung, die privat nicht getragen werden kann, wie z.B. Polizei-Uniformen.


Stand: Oktober/2022