Startseite

Dipl.-Kfm. Jan Bolzen Steuerberater

Steuerliche Maßnahmen - Auswirkung Corona-Virus

Viele Menschen und Unternehmen werden von den Auswirkungen des Corona-Virus getroffen. Den Geschädigten kommt das Bundesfinanzministerium (BMF) durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegen. Dazu gehören u.a.:

Die nachweislich und nicht unerheblich betroffenen Steuerpflichtigen können bis zum 31.12.2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer sowie auf Anpassung der Vorauszahlung auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer stellen. Eine Lohnsteuerstundung ist nicht möglich.

Auf die Erhebung von Stundungszinsen wird i.d.R. verzichtet. Anträge auf Stundung der nach dem 31.12.2020 fälligen Steuern sowie auf Anpassung der Vorauszahlungen für Zeiträume nach dem 31.12.2020 sind jedoch besonders zu begründen.


Stand: Juni/2020